Reiseonkel
Paris

Im Sommer 1971 legte ich nach einem Urlaub im Nordwesten Spaniens einen Zwischen-stopp in Paris ein, um zumindest das geschichtsträchtige Schloss von Versailles und den Eiffelturm zu besichtigen.

Der Eiffelturm (en français: la Tour Eiffel [tuʀ ɛˈfɛl]) wurde Ende März 1889 nach nur zwei Jahren Bauzeit zur Eröffnung der Weltausstellung und Erinnerung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution eingeweiht. Eigentlich sollte er nur zwanzig Jahre für die französische Ingenieurskunst werben und danach wieder abgerissen werden. Heute ist er ein Wahrzeichen von Paris und als eine der größten Touristenattraktionen aus der Stadt überhaupt nicht mehr wegzudenken.

  Fotos   Paris 2007

35 Jahre nach meinem ersten Besuch (2006) war ich wieder auf Entdeckertour in der Stadt an der Seine, diesmal für mehrere Tage. Mein besonderes Interesse galt dabei neben Montmartre und dem Quartier Latin einer Insel in der Seine, der Île de la Cité. Hier hat die Stadt ihren Ursprung. Die Insel ist durch mehrere Brücken mit dem nördlichen und süd-lichen Ufer der Seine verbunden. Zu ihnen gehört auch die Pont Neuf, die älteste Brücke der Stadt.

Bis zum 14. Jahrhundert residierten die französischen Könige auf der Insel im Palais de la Cité. Nach der Verlegung des Königssitzes in den Louvre und nach Vincennes wurden im Palais de la Cité die Conciergerie und die Justiz, die im (neueren) Palais de Justice inner-halb des Komplexes heute noch arbeitet, untergebracht.
Während der Französischen Revolution war die Conciergerie Sitz des Revolutionstribunals und Gefängnis für die "Feinde der Revolution" (unter ihnen Marie-Antoinette, die Gemahlin Ludwig XVI., sowie die Anführer der Revolution, Danton und Robespierre), bevor sie mit der Guillotine auf dem Place de la Concorde hingerichtet wurden.

Nur wenige Schritte vom Palais de la Cité entfernt befindet sich die Cathédrale Notre-Dame de Paris, eine der ältesten gotischen Kirchen Frankreichs. Hier krönte sich Napoleon Bona-parte 1804 zum Kaiser von Frankreich. Knapp drei Jahrzehnte später machte sie der fran-zösische Schriftsteller Victor Hugo in seinem Roman „Der Glöckner von Notre Dame“ zum zentralen Ort der Romanhandlung.
Seit dem großen Brand im April 2019 ist die Kathedrale geschlossen. Noch ist nicht klar, ob sie erhalten werden kann.

Jedes Jahr besuchen Millionen von Menschen die französische Hauptstadt. Paris gilt als die Stadt der Liebe, als die romantischste Stadt der Welt. Vor allem aber ist sie auch die Stadt der Kunst, der Haute Cuisine und der Mode. Allein die vielen Boutiquen auf der Avenue des Champs-Élysées und der Rue du Faubourg Saint-Honoré sowie die Galeries Lafayette zeu-gen von der Schaffenskraft der Modehäuser und Designer.

Wer der hektischen Betriebsamkeit der Stadt für einige Zeit entfliehen möchte, dem emp-fehle ich den Besuch des Jardin du Luxembourg oder des wunderschönen, 44 ha großen Cimetière du Père Lachaise, benannt nach dem Jesuitenpater und Beichtvater des Sonnen-königs Ludwig XIV., François d'Aix Lachaise. Auf diesem meistbesuchten Friedhof der Welt haben zahlreiche berühmte Menschen die letzte Ruhe gefunden: Edith Piaf, Oscar Wilde, Maria Callas, Frédéric Chopin, Jim Morrison (Sänger von The Doors), Gilbert Bécaud, Georges Moustaki, Honoré de Balzac, Édouard Daladier, Molière, Jean de La Fontaine, Simone Signoret und viele andere mehr. Ihre Verehrer kommen regelmäßig, um Blumen oder kleine Andenken auf die Gräber zu legen, andere, um innezuhalten oder einfach nur spazieren zu gehen. Ein am Eingang erhältlicher Plan bietet dabei Orientierungshilfe.

Mein letzter Paris-Aufenthalt liegt mittlerweile 7 Jahre zurück (Stand 2020). Ich habe mir vorgenommen, den Zeitraum nicht noch größer werden zu lassen. Also ...

... à bientôt à Paris!

Notre-Dame de Paris
Die Geschichte der Kathedrale
Fotos & Videos

   Paris 2009

   Paris 2010

   Paris 2011

Wetter
Sehenswertes

   Quartier Latin

   Saint-Germain-des Prés

   Marais

   Königliche Plätze

   Dôme des Invalides

   Panthéon

Métro-Plan
Métro - die U-Bahn von Paris
Webcams

   Sacré Coeur

   Eiffelturm

Übernachten in Paris

   Hotel de Banville

   Holiday Inn St. Germain des Prés

   Hotel du Collectionneur

   Sofitel Paris Baltimore Tour Eiffel